stones-3364324_1920.jpg

Paar-Coaching

Wenn wir erkennen lernen, wo und wann uns der Partner spiegelt, bzw. wo wir unsere gegengeschlechtlichen Anteile nach außen projizieren, (siehe Einstellung zur inneren Familie und zur Lebensflasche) sind wir in der Lage, unsere Beziehungen zu heilen.

 

Wie können wir lernen, dass eine Beziehung nicht nur geben, sondern auch nehmen ist, und dass uns unser Partner in unseren individuellen Energien und Aspekten ein perfekter Lehrer, aber auch ein Schattenengel (oder Arschengel) ist, der uns durch das Aufzeigen der eigenen Themen unterstützt, in die selbstverantwortliche und bedingungslose Liebe zu kommen? Und das zuerst einmal uns selbst - und dann dem Partner gegenüber?

Oft liegen Blockaden im unbewussten inneren Kind (siehe innere Kind Arbeit).

 

Was verhindert eine gesunde Partnerschaft?

 

Um zu erkennen, was eine gesunde und erfüllende Partnerschaft behindert, ist es wesentlich, den gebotenen Spiegel, der unser Partner auch für uns ist, anzuerkennen, selbst wenn das mit das Schwerste ist, auf diese Weise mit einem nahe stehenden Menschen zu lernen, der ein persönliches Interesse an der Beziehungsdynamik hat.

 

Durch Eigenarbeit und die Anerkennung der eigenen Thematiken und der des Partners, ist es uns möglich, Beziehungen für alle Beteiligten zum Positiven zu verändern. Dies beinhaltet z. B. auch das Loslassen des Vaters bzw. der Mutter, mit dem/mit der wir unsere ersten gegengeschlechtlichen Partner-Erfahrungen gemacht haben, welche die Grundlagen bilden für den Erwachsenen von heute. 

 

Sind wir nicht in der Lage, den gegengeschlechtlichen Elternteil aus der Partnerrolle zu entlassen, so leben wir oft die negativen Muster unserer Eltern noch einmal nach, da wir noch immer dieselben kindlichen Bezüge haben. Liebe verlangt Vertrautheit und Vertrauen und nur, wenn wir uns zutiefst mit dem anderen vertraut machen und vertrauen, wird er zu einem klaren Spiegel. Das verlangt Offenheit und die Bereitschaft, auch verletzbar zu sein. Es erfordert, den eigenen Schutzpanzer abzulegen, auch wenn es sich vorübergehend unangenehm anfühlt.

Es gilt, zu verstehen, dass die kindlichen Bezüge (Ego), die den anderen auf eine bestimmte Art und Weise für sich beanspruchen, und die sich fürchten und aus diesem Grund auch kontrollieren und/oder manipulieren können, ohne dass es uns bewusst ist, ein Anliegen haben. Bewusstsein darüber ermöglicht, dass wir diese Anteile im Jetzt bewusst in die Heilung und die Ablösung geben dürfen, um erwachsene Beziehungen zu führen, ohne Vermeidungsstrategien und Ausweichmanöver vor uns selbst oder einander.

Deine bzw. Eure Muster, Konditionierungen und Energie-Dynamiken und deren Wechselwirkung kann Euch behilflich sein, die gemeinsamen Blockaden und Hindernisse aufzuzeigen und so zur Heilung dieser Themen zu gelangen. Mit Hilfe von Aura Soma Coaching, besteht die Möglichkeit, Blockaden und Wiederholungs-schleifen zu erkennen und aufzulösen. Hierbei unterstütze ich Euch mit speziellen Techniken und eröffne - gemeinsam mit Euch - Erlebnisräume für neue Bewusstseinserfahrungen. ​Es gilt sich den Herausforderungen der Liebe zu stellen. Der Liebe zu Dir selbst und zu Deinem Partner.

Bei Interesse hast Du die Möglichkeit, Dich vorab noch weiter in die Thematik zu vertiefen >> hier

Jetzt Termin anfragen!


Partnerschaft verstehen klein.png