Seelenportraits-1679 bearbeitet.jpg

Über  mich

Meine Vita

2010 - 2014

Ausbildung zur Diplomierten Energieheiltherapeutin

mit den Schwerpunkten:


Innere Familie/Familienaufstellung
Kabbala Aura Soma
Paartherapie
Körperarbeit Kinder/Jugendliche
Energie-Heilmassage
Prana Yoga

18 Jahre Krankenpflegerin

 

Mutterschaft

 

Kunst-Studium

Chakren alle.png

Mein Leben


Abgesehen von der Gabe, Menschen in Farben zu sehen, hat mich das Leben mit einer tiefen Empfindungsfähigkeit, reichhaltiger Lebenserfahrung und dem Talent gesegnet, Menschen dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden. Darüber hinaus bin ich Mutter eines Sternenkindes und von vier weiteren wunderbaren und inzwischen erwachsenen Kindern, sowie Oma von fünf herzallerliebsten Enkelkindern, die mir große Freude machen. Seit einigen Jahren darf ich auch Lehrerin sein und meinen Schülern mein Wissen und meine Erfahrung weitergeben, was mich sehr dankbar macht.

 

Als leidenschaftliche Praktikerin glaube ich an die Fähigkeit des Menschen, erlebend am tiefsten und nachhaltigsten zu lernen. Auf diesem Weg möchte ich eine Begleitung sein und mich gemeinsam mit meinen Klienten auf die Reise machen zu ihrer Essenz, die ich so gut verstehen und halten kann, weil ich sie selbst in allen Aspekten durchlebt, durchlitten und durchliebt habe.

 

In einem Alltag, der für alle immer herausfordernder wird, möchte ich mit meiner Begleitung ein Fundament bieten, das jenseits von spirituellen Konzepten und Theorien aufrichtet, trägt, klärt und stabilisiert. Durch eine erlebnisorientiere Behandlung biete ich keinen bequemen konzeptionellen Weg, der nur den Geist beschäftigt, sondern eine Hand und Orientierung auf dem schwierigen Weg zum eigenen Wesenskern, von dem ganz oft viel beseitigt werden darf, was darüber liegt, und das hinderlich dabei ist, sich selbst zu leben. In meiner Funktion als seelische Reisebegleitung bin ich im Alltag immer für meine Klienten da und verfolge ihre Entwicklungsschritte mit aufrichtigem Interesse.

 

Es beglückt mich zutiefst, wenn Krankheitssymptome gebessert werden oder ganz gehen dürfen, weil uralte Programmierungen entfernt wurden und die Energien wieder in Harmonie fließen, weil Menschen zurückkehren zu sich selbst und dadurch die Welt wieder in Farben sehen und erkennen wie schön sie in ihrer Individualität sind. Tief berührt von ihrem Potential, das nicht selten komplett verschüttet wurde, darf ich bezeugen, was in ihnen geheilt und liebevoll angenommen werden darf und wie es sich nun befreit ins Leben hinein entfalten und tragfähig werden kann.

In der Ausbildungszeit zur Aura Soma Energietherapeutin durfte ich mein Potential erkennen und lernen damit umzugehen. Dies war nur durch die eigene Selbsterfahrung auf allen Ebenen möglich. Es macht mich glücklich, meine Berufung auf diese Weise leben zu dürfen.

Chakren alle.png

Mein Equilibrium

 

Serapis Bey

Meister-Flasche

 

B54

Farben klar auf klar

Chakren: alle

Tarot: Page/Bube der Schwerter

Grundthema: Unterstützt die Reinigung und Entgiftung auf allen Ebenen
(wird zur Unterstützung beim Fasten angewendet)

 

Vicky Wall - die Begründerin von Aura Soma - nannte Serapis Bey "den Regen-bogenkrieger". Er hat alles an Konflikt, Leid und Schmerz gesehen und erlebt und fühlt auch das Leid der ganzen Welt. Er hat Zugang zu universellem Wissen und kann dadurch, dass er alle Tränen weinte, alle Farben des Regenbogens meistern.

Aus dem Buch "Aura-Soma" von Irene Dalichow & Mike Booth"
erschienen im TRIAS-Verlag; ISBN: 978-3-8304-3815-1

"Geliebter! Nach biblischer Überlieferung war das Land zwischen Euphrat und Tigris einstmals das Paradies. Zu Abrahams Zeit wurde dort Rache durch Recht gezähmt. Heute haben die USA als neue Weltmacht, gemeinsam mit Großbritannien das Land der zwei Flüsse, den Irak, mit Raketen und Bomben angegriffen. Ohne Beschluss der Vereinten Nationen. Der Terrorschock des 11. September sitzt tief. George W. Bush behauptet, der Irak hätte Atomwaffen oder zumindest chemische Waffen und arbeite mit dem Terrornetz der El Khaida und Usama Bin Laden zusammen. Er will die Vorrechte an den Ölquellen. Heutzutage setzt sich der Stärkste durch und nicht das Recht. Die Haltung des Stärksten ist der Kampf gegen „Die Achse des Bösen“, um sie dem „Guten“ zu unterjochen. George W. Bush wirkt wie ein selbsternannter Prediger. Saddham Hussein und sein diktatorisches Regime werden entmachtet. Ein Krieg live im Fernsehen Tag für Tag. Stunde um Stunde.


Mein Liebster! Nicht der, der tausend Krieger besiegt, ist der Größte. Ist nicht der Größte der, der sich selbst besiegt und überwindet? Die Erde sei fruchtbar, die Erde blühe. Lebendiges Fleisch und Blut werden niemals geopfert. Siegen beruht auf Brüderlichkeit. Größer werden ist ohne Grenzen. Jeder ist ein Sieger. Das Licht steigt langsam zur Erde herab. Von der ältesten Stirn geht es über ins Lächeln der Kinder, die von der Furcht vor Ketten befreit sind.


Mein Liebster! Alle Probleme haben mit Trennung zu tun, Trennung von sich selbst. Mein Kopf ist schwer vom Verlust, meine Augen sind voller Tränen. Ich kann nicht ruhen, nirgends finde ich Linderung. Jeder Atemzug ins Leben reißt meine Wunden wieder auf: Wie kann ich das Unerträgliche ertragen? Wie kann ich das Unüberwindliche überleben? Wird meine Trauer jemals enden? Wird die Leere in mir jemals gefüllt? Wird meine Sehnsucht jemals enden?


Ich nehme meinen Kummer und mein Leid an. Sie erinnern mich, dass ich ihnen nicht ausweichen kann und mich nicht vor ihnen verstecken kann. Ich fürchte nicht die Schmerzen, die hochkommen. Ich fürchte nicht, mein Leid anzuschauen. Ich fühle meinen Schmerz und meinen Kummer in meiner Seele und in meinem Körper und durchlebe ihn, damit Heilung kommen kann. Ich gehe so tief, bis mein Schmerz sich zu etwas Neuem wandelt. Meine Wunden werden eines Tages verheilt sein, selbst wenn Narben zurückbleiben.


Mein Liebster! Nein, ich führe keinen Krieg mehr gegen dich. Ich lasse meine Angst davor, von dir vernichtet zu werden, los. Ich nehme meine Kraft an und behaupte meine Wahrheit. Ich ziehe einen Schutzkreis um mich herum. Ich lasse die alten Verletzungen und Schmerzen ausheilen. Was zählt, ist das Leben. Ich lasse die Samen des Krieges und Hasses gegen mich selbst und gegen dich los. Ich gebe sie der Erde. Die Erde verwandelt sie in grüne Wiesen, grüne Wälder, Flüsse und Berge. Geliebter! Schaue ich dich an, so schaue ich nicht in den Spiegel meiner Eitelkeiten. Ich beweise mir durch dich nicht, dass ich einen Mann erobern kann, ich beweise mir nicht, dass ich noch schön bin, Charisma und eine magnetische Anziehung habe, weil du mich beachtest. Nein, ich verstecke mich nicht vor meinem tiefen Schmerz  und zeige nach außen eine fröhliche Fassade. Du bist nicht der Spiegel meiner Eitelkeiten.


Geliebter! Ich bin imstande, messerscharf den vernebelnden Dunst zu durch-schneiden! Doch meine Klarheit ist von Männern vor dir als bedrohlich gesehen worden. Klarheit ist auch bedrohlich! Sie zwingt dich, klar zu werden oder zu gehen. Die Männer vor dir sind zu schwach gewesen, um zu kämpfen, zu verängstigt, um über die Brücke in ein neues Leben mit mir zu gehen. Ich empfinde tiefe Trauer und Mitgefühl. Du hast den Mut, für deine Wahrheiten zu kämpfen, Flüsse zu überqueren und zu kämpfen, so wie ich den Mut habe, für meine Wahrheiten zu kämpfen, Flüsse zu überqueren und zu kämpfen. Du liebst mich sehr und nimmst den Kampf an meiner Seite auf. Du berührst mich mit Gesten, die meinen Körper und meine Seele ehren und heiligen. Durch dich kommt Liebe zu mir von den unerwartetsten Orten. Du bist so wild wie der Duft von Jasmin und doch so verletzlich. Ich liebe dich.


Mein Liebster! Wir werden die Unschuld erfüllen. Mit der Stärke, die uns so lange gefehlt hat. Wir werden nie mehr allein sein. Gemeinsam werden wir wirklich – durch die Anstrengung und durch unseren Willen, die Schatten aufzulösen im funkelnden Strom des Lichtes einer neuen Liebe.